Artikel

Vorsitzende bestätigt

Betty Reis. Foto: Atelier Güldenring / Besitz: Bella Taback

Sowohl Olaf Link als erster Vorsitzender wie auch Elke Mosebach-Garbade als sein Stellvertreterin wurden am 19.11.2019 bei der ordentlichen Mitgliederversammlung in ihrem Amt bestätigt. Neu wurde Erwin Riedel als Kassenwart gewählt.

Olaf Link berichtete von den verschiedenen Aktivitäten der Betty-Reis-Gesellschaft während der Gründungsphase. Stefanie Leo gab einen Einblick in den Start der Jury-Arbeit mit Schüler*innen der 9. Jahrgangsstufe der Geschwister-Scholl-Schule, die sich seit kurzem regelmäßig zu einem Lesecafé mit der Bloggerin treffen. Als nächstes müssen die Jugendlichen unter den 24 Einsendungen der Verlage eine Vorauswahl treffen, aus der dann Anfang des kommenden Jahres der oder die Gewinnerin des ersten Betty-Reis-Buchpreises ermittelt wird.

Daniela Tobias erzählte von einem Besuch bei Bella Taback Altura in den USA, deren Kindermädchen Betty Reis war. Die inzwischen 88-jährige erlebte die Pogromnacht in Solingen und ist überzeugt, dass Betty ihr damals das Leben gerettet habe. Aus Bellas Fotoalbum stammt ein neues Foto von Betty.

Schüler*innen im Lesecafé. Foto: Stefanie Leo