Der Betty-Reis-Buchpreis

Die Verleihung des Betty-Reis-Buchpreises für ein Kinder- bzw. Jugendbuch in deutscher Sprache, dessen Inhalt in literarisch qualitätsvoller Weise für Frieden, Freiheit und Toleranz eintritt, ist ein Zeichen dafür, dass wir uns weiterhin kritisch mit der dunklen Seite der Vergangenheit auseinandersetzen und eine Mahnung, dass Menschenrechte, Demokratie, Solidarität und Toleranz in diesem Land gelebte Werte bleiben müssen.

Der Preis soll im jährlichen Wechsel für ein deutschsprachiges Buch verliehen werden, das sich für den Kinderbuchpreis an eine Leserschaft im Alter von etwa 8 bis 10 Jahren richtet, bzw. für den Jugendbuchpreis an Leserinnen und Leser im Alter von ca. 11 bis 16 Jahren.

Nach einer Vorauswahl auf eine kleinere Anzahl nominierter Bücher durch eine wechselnde Jury von Erwachsenen sollen für den Jugendbuchpreis Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule an der End-Jury teilnehmen. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bogenstraße werden im folgenden Jahr an der Jury für den Kinderbuchpreis teilnehmen.