Artikel

Bücher für die Menschlichkeit

Zum 100. Geburtstag von Hans Scholl werden der Schulverein der Geschwister-Scholl-Schule e.V. und die Betty-Reis-Gesellschaft Bücher für Kinder und Jugendliche im Wert von 1000 Euro spenden, die das Verständnis für Frieden, Freiheit und Toleranz fördern. Sie werden bis November in der Stadtbibliothek ausgestellt und dann von den Schulvereinen der Grundschule Bogenstraße und der Geschwister-Scholl-Schule in den dortigen Schulbibliotheken zur pädagogischen Arbeit genutzt.

Damit stellt sich die Betty-Reis-Gesellschaft der Öffentlichkeit vor. Die Auswahl der gespendeten Bücher soll zeigen, welche Ziele mit dem zukünftigen Betty-Reis-Buchpreis verfolgt werden. Als Beispiel wird der Autor Rüdiger Bertram aus seinem Jugendroman „Der Pfad“ lesen. Die Geschichte spielt zur Zeit des zweiten Weltkrieges, Hitler ist in Deutschland an der Macht und viele verfolgte Juden flüchten nach Südfrankreich. So auch Rolf und sein Vater Ludwig, die immer wieder auf Hilfe anderer angewiesen sind, wenn der lange Arm der Gestapo ihnen nachstellt. Die beiden warten auf den richtigen Moment und die richtigen Papiere einer Fälscherin, um über die Pyrenäen zu wandern und schließlich per Schiff in die USA zu gelangen, wo Rolfs Mutter bereits auf die beiden wartet.

»Eine politische Abenteuergeschichte, in der es um Mut und Hoffnung geht. Sie funktioniert unaufdringlich, kommt nicht moralisch daher.« Süddeutsche Zeitung (02.01.2018)

Dazu gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm durch Schüler*innen der Geschwister-Scholl-Schule. Für kleine Snacks sorgt der Freundeskreis Burger Brezel.

Samstag, 22. September 2018, 11-14 Uhr
Lichtraum der Stadtbibliothek Solingen, Mummstr. 10, 42651 Solingen

und der Schulverein der Geschwister-Scholl-Schule

Freundeskreis Burger Brezel